Gemeinsamer Aufruf an die FCSP-Fanszene zur Beteiligung an den Vorbereitungen der Gegenproteste gegen den G20-Gipfel

So manche G20-Teilnehmende würde mit ihren typischen Verhalten schnell mit unserer Stadion-Ordnung in Konflikt geraten und einen Verweis kassieren. Derartige Sexisten*innen, Rassiste*innen, Patriarch*innen, Nationalist*innen und Militarist*innen wären nicht erwünscht und müssten mit einem Satz Ohrschellen rechnen. Nun hat aber Angela genau solche Personen eingeladen und diejenigen, die es ansonsten mit ihrer angeblichen Ordnung nicht so genau nehmen, die Staatsmacht, stehen parat, um das Treffen der Staatschefs um jeden Preis stattfinden zu lassen und im wahrsten Sinne durchzuboxen. Ein Treffen, bei dem es vor allem darum geht, nationalistische Interessen durchzusetzen, globale Ausbeutung zu organisieren und die daraus resultierenden „Flüchtlingsströme“ zu lenken. Als ginge es bei Menschen auf der Flucht nicht um Individuen, sondern um bloße Naturkatastrophen, die eingedämmt oder beseitigt werden müssen. Scheiß Kapitalismus!


Einen derartigen Gipfel in unmittelbarer Nähe zum Viertel stattfinden zu lassen, dort, wo so viele Menschen ganz andere Werte leben als jene, die dieser Gipfel repräsentiert, ist auch eine Machtdemonstration sondergleichen. Gerne wird die gelebte Alternativität St. Paulis vom (Stadt-)Marketing medienwirksam in Szene gesetzt und zur Kulisse degradiert. Wenn es dann aber um wirkliche Alternativen geht, wird das Viertel kurzerhand zum Gefahrengebiet erklärt. Aber nicht mit uns!


Nun könnte sich jede und jeder etwas rauspicken, was sie oder ihn am meisten stört und sich in Einzelheiten verlieren. Oder wir gehen gemeinsam aufs Ganze, organisieren uns und erteilen der Gesamtscheiße eine Komplettabsage.

Weder Staat noch Chefs noch Staatschefs. Wir Regeln unsere Angelegenheit auch außerhalb des Stadions gerne weiterhin selber.


Aus diesen Gründen laden wir alle Fanclubs zu einer Info- & Mobiveranstaltung bezüglich des G20-Gipfels ein. Die Veranstaltung wird am Dienstag, 18. April um 19:10 Uhr in den Fanräumen im Millerntorstadion stattfinden. Dort soll ebenfalls überlegt werden, ob und vor allem inwiefern wir gemeinsam als Fanszene gegen den geplanten Gipfel aktiv werden.
 

Geschichte wird gemacht!

Zeckensalon St. Pauli & Ultrà Sankt Pauli 2002

Von basch am 9. April 2017 19:07 in Infos