Unsere Antwort auf das polizeiliche Alkoholverbot in der Südkurve

Liebe St. Paulianerinnen und St Paulianer!

Wie Ihr Euch sicherlich vorstellen könnt, haben uns die neuerlichen Maßnahmen der Polizei als Antwort auf eine leuchtende Südkurve bis ins tiefe Mark erschüttert. Durchdacht, konstruktiv und zielgenau wie immer hat sich der Staatsapparat dieses Mal eine besonders perfide und wirkungsvolle Methode einfallen lassen, von der sie glauben, sie würde die Ultras und Fans im Zaum halten und dabei noch die Spaltung innerhalb der Fanszene vorantreiben: Es soll kein Bier in der Südkurve geben. Ein alles verändernder Donnerschlag! Kann es nach diesem Tag Null noch so weitergehen?

Nach einigen Tagen der Schockstarre beendeten wir die sofort ausgebrochenen Grabenkämpfe, beschlossen, trotzdem zum Spiel zu gehen, und grübelten über eine Antwort. Es wäre ein Leichtes, am heutigen Montag zu zünden wie nie zuvor. Genauso könnten wir entgegen der Aussage des aktuellen BASCH-Covers alle hektoliterweise Bier und Schnaps in das Stadion schmuggeln oder auf harte Drogen ausweichen. Es gab sogar Überlegungen, die Südkurve als unsichere Herkunftskurve zu deklarieren und in der Gegengerade, in der noch Bier zur Currysoße fließt, um Aufnahme zu bitten.

Aber es ist ja wieder Montag und da machen wir bekanntlich Ramtamtam.
Das bedeutet für uns und Euch: Die Ultras laden zum Freibier ein!

An beiden Eingängen der Südkurve vor dem Stadion wird es vor dem Spiel mehrere tausend Bier kostenlos für alle Fans aus der Kurve geben. Parallel dazu führen wir vor Ort wie auch an den Treppen unsere bekannten Sammlungen durch – diesmal jedoch für die Finanzierung von kommenden Pyroaktionen. Denkt also an ausreichend Münzgeld oder kleine Scheine, damit auch weiterhin gewährleistet ist, dass St Pauli nur hier leuchtet!

Ein paar Worte an die Verbietenden:

Kreativität, Freundschaft, Solidarität und Humor werden eure Repressionen auch in vielen Jahren noch aushebeln. Wir werden euch auch dann noch einige Schritte voraus sein, wenn langsam in eure Butterbirnen vordringt, dass die Strafen nur Motivation für eben beschriebene Werte sind. Kurvenverbote, Fahnenverbote, Alkoholverbote und Auswärtsverbote im ganzen Land, doch die Wirkung verpufft völlig.

Vor genau drei Jahren schrieben wir eine Stellungnahme zum Thema Pyrotechnik und erhofften uns damit, eine Diskussion beginnen zu können. Die Verbände und Sicherheitsbehörden kennen leider weiterhin nur eine Antwort auf jegliche Bemühungen von Fans in ganz Deutschland, das Thema zu entwickeln: Repression und den Versuch, die Vereine gegen ihre Fans zu instrumentalisieren, sie mit absurden Strafen zu bedrohen und so gefügig zu machen respektive Menschen gegeneinander aufzubringen.

Erbärmlich, und insofern eben weiterhin Ramtamtam.

Bis heute Abend und einen guten Wochenstart für alle Braun-Weißen! Gut geölte Stimmen und drei Punkte gegen Düsseldorf!

Es gibt nur eines, das größer ist als die Liebe zur Freiheit unserer Kurve!
Unser Hass auf die, die uns diese Freiheit nehmen wollen!

ULTRA‘ SANKT PAULI, November 2015

Von basch am 9. November 2015 10:24 in Infos, Südkurve